Home



Vita

23.12.1972 in Bern geboren und aufgewachsen

Adrian Stähli machte 1990 bis 1994 eine Berufsausbildung als Fotograf. Anschließend arbeitete er hauptberuflich als Fotojournalist. In diese Zeit fiel sein Studienaufenthalt 1997/1998 an der Columbia University und der New York Film Academy in New York. Sein von 2000 bis 2007 an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) absolviertes Studium schloss er mit dem Diplom als Kameramann ab. Bis heute arbeitet er hauptberuflich als Kameramann für Dokumentarfilme.


Filmografie Kino Auswahl / Kamera

2019 
Der Krieg in mir, Dok. 83 min
Regie: Sebastian Heinzel
Vererbte Narben — generationsübergreifende Traumafolgen
Heinzelfilm / Mirafilm
ZDF-Das kleine Fernsehspiel,SRF

2018 
Eisenberger — Kunst muss schön sein, sagt der Frosch zur Fliege, Dok. 90 min
Regie: Hercli Bundi
Wo beginnt die künstlerische Freiheit und wo endet sie? Und braucht es dazu eigentlich noch Künstler?
Mirafilm / Vinca Film
SRF

2017
Eingeimpft, Dok. 90 min
Regie: David Sieveking
Familie mit Nebenwirkung. Ein Film über die Impfentscheidung.
Flare GmbH Berlin
BR, HR, arte

2017
Rue de Blamage, Dok. 90 min
Regie: Aldo Gugolz
Wer an dieser Strasse seine Bleibe findet, lebt nicht im Rampenlicht der Gesellschaft.
Hugofilm GmbH
SRF

2015
Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disapeared, Dok. 90 min
Regie: Stefan Schwietert
Ein Film mit Bill Drummond und seine Suche nach einem neuen Weg Musik in die Gesellschaft zurückzubringen
Maximage Zürich / Flying Moon Berlin
SRF, SSR, WDR

2012
Vergiss Mein Nich, Dok. 90 min
Regie: David Sieveking
Ein Film über Beziehung und Alzheimer
Lichtblick Media GmbH. Berlin
BR, HR, arte

2011
Heimat/Homeland, Spielfilm 90 min
Regie: Réka Kincses
Ein Film über Identität in der Beziehung
Nikovantastics Film / Inforg-Studio
ZDF das kleine Fernsehspiel

2010
David Wants to Fly, Dok. 90 min
Regie: David Sieveking
Ein Film über Maharishi, David Lynch, David Sieveking und die Transzendentale Meditation.
Lichtblick Media GmbH /  Dschoint Ventschr / Navigator Film
Arte, BR, SRF, SSR, ORF

2007
Senegallemand, Dok. 90 min
Regie: David Sieveking
Ein Film über die Schwierigkeiten eines Paares zwischen den Kulturen.
dffb, Deutsche Film- und Fernsehakademie

Fernsehdokumentarfilm Auswahl/ Kamera

2019
Anders Wohnen
Regie: Risa Chiappori
prêt-à-tourner Filmproduktion GmbH
SRF Dok

2016
Trauern braucht Zeit — Das erste Jahr ohne Eveline
Regie: Ursula Brunner
Brunner Film GmbH
SRF Dok

2016
Alleinerziehende Väter- Ihr Kampf um Anerkennung
Regie Ursula Brunner
prêt-à-tourner Filmproduktion GmbH
SRF Dok

2014
Keine Hand Frei
Regie: Ursula Brunner
Ein Film über alleinerziehende Mütter
prêt-à-tourner Filmproduktion GmbH
SRF Dok

2013
Camping
Regie: Ursula Brunner
Leben und Überwintern auf dem Campingplatz
Hugofilm Productions GmbH
SRF Dok

2013
Auf zum Säntis — Unterwegs mit Franz Hohler
Regie: Tobias Wyss
Leben, Werk und eine Wanderung
PS Film-Zürich Sternstunden
SRF Kultur

Zweite Kamera

2019 (Work in Progress)
Missing Microbes
With modern medicine killing off whole categories of bacteria and viruses — including benign ones that promote health — scientists propose a way to preserve microbes that may rescue us one day.
Regie: Sarah Schenk / Steven Lawrence

2015
Democracy — Im Rausch der Daten
Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) vergab das Prädikat «besonders wertvoll»: Der Film sei ein «hochinformativer, spannender und lehrreicher Dokumentarfilm über ein brandaktuelles Thema, dass uns alle angeht» sowie «ein dokumentarisches Meisterstück».
Regie: David Bernet

2010
Wadans Welt
Im August 2008 übernimmt ein russischer Investor den Traditionsbetrieb, die Zukunft der Werft scheint gesichert. Kurz danach trifft die Finanz- und Wirtschaftskrise, irgendwo im fernen Amerika begonnen, die alte Hansestadt mitten ins Herz.
Regie: Dieter Schuhmann


Erfolgreichste Filme

Vergiss mein Nicht

—meistgesehener Dokumentarfilm, der 2013 in das Deutsche Kino kam
    Internationales Filmfestival von Locarno 2012 Hauptpreis der Sektion Semaine de la Critique
— 2012 Hessischen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm
— Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm Preis des Goethe-Instituts                       ausgezeichnet
— Nominierung Deutsche Filmakademie für den Deutschen Filmpreis 2013 in der Kategorie                                    «Programmfüllende Dokumentarfilme»

David Wants to Fly

— Berlinale 2010 der Eröffungsfilm in der Sektion Panorama
— Hessischen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm
— Sonderpreis der Jury der internationalen Filmkritiker, Message to Man
— International Documentary, Short & Animated Film Festival 2010 in Sankt Petersburg
— lief an über 30 Festivals Weltweit, Kinostart in der Schweiz, Östereich und Deutschland

Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared

— Bester Schweizer Film, Visions du Reel 2015
— Nomniert für den Schweizer Filmpreis 2015
— Chopins Nose, Docs Against Grativity 2015